Category: internet

Ich dachte mir, bevor ich mit Klamottentipps für den Naturkindergarten anfange, starte ich mal mit etwas, was ich als eher dictators-typisch bezeichnen würde, nämlich mit einer App-Empfehlung bezüglich Wettervorhersage, damit man die Kids morgens auch dem Wetter entsprechend anziehen kann. :-) Klar kann man morgens die Nase aus dem Fenster halten und mal schauen wie das Wetter und die Temperatur so ist, aber wenn es Möglichkeiten gibt Daten dazu zu bekommen ist das ja schon immer ganz angenehm. Als das bei uns mit dem Kindergarten los ging hab ich mich also etwas intensiver mit dem Thema Wetter-Apps befasst und neben der ins System integrierten auch diverse andere angeguckt. Hierzu muss ich sagen das ich mich seit 2009, um genau zu sein seit dem iPhone 3GS mit iOS 3, im Garten des kalifornischen Obsthofs rumtreibe. Ich hab zwar auch noch so ein Google-Telefon aber das wird relativ wenig benutzt. Neben Wetter+, Wetter.info, Wetter Live, Wetter °C und was weiß ich nicht wieviel Kandidaten noch, habe ich mir auch die "WeatherPro"-App von der MeteoGroup  angeschaut. Und bei der bin ich dann auch hängen geblieben. Neben der Standardversion die für 2,99€ zu haben ist, gibt es tatsächlich mittlerweile auch noch eine Free Version, die sieht zwar etwas anders aus, lohnt aber vermutlich für die Sparfüchse sie mal anzuschauen. Die App hat eine schöne Übersichtsseite und auch ne ordentliche Detailtiefe. Neben dem aktuellen Ort (sofern Ortungsdienste aktiviert sind) kann man natürlich diverse Orte als Favoriten anlegen und ne Möglichkeit zur Einbindung von Netatmo, falls man sowas hat, gibt es auch noch. Auf der Übersichtsseite sieht man das aktuelle Wetter, wahlweise die Regenradar-Ansicht oder einige Infos wie z.B. gefühlte Temperatur, relative Feuchte und Luftdruck. Bei iPhones die mit dem Barometer-Sensor ausgestattet sind, das müssten sie ab dem iPhone 6 sein (Ausnahme iPhone SE), wird der Wert auf der Übersichtsseite angezeigt. IMG_9412 IMG_9411 Oben rechts kann man in den Modus für die Diagramm-Darstellung gehen bei der die Temperatur, der Niederschlag, die Sonnenscheindauer, der Wind, der Luftdruck und die relative Feuchte auf einer Zeitachse dargestellt werden. Die Reihenfolge kann man nach Präferenz verändern. Hier mal ein Screenshot vom iPad, das auch unterstützt wird ...sieht gleich aus, man sieht nur mehr Zeilen auf einmal :-) Die App unterstützt übrigens auch die Apple Watch. IMG_9416 Darunter folgt dann so weit ich weiß die 7-Tage-Vorhersage, so weit ich weiß deshalb, weil ich auch noch das WeatherPro Premium Abo  habe, weshalb mir eine 15-Tage-Vorschau gezeigt wird. In dieser tabellarischen Übersicht wird neben dem Datum/Tag die Höchst- und Tiefsttemperatur, Sonnenscheindauer, Regenwahrscheinlichkeit & -menge sowie die Windrichtung & -geschwindigkeit angezeigt. Wenn man einen Tag auswählt, kommt man in die Tagesansicht in der prinzipiell die gleichen Infos dargestellt werden, auf 3-Stunden Zeiträume heruntergebrochen in der normalen Version und auf 1-Stündige mit dem Premium Abo.IMG_9414 IMG_9413 Dann gibt es noch diverse Karten-Ansichten für Niederschlag, Temperatur, Windgeschwindigkeit und so weiter, sowie ein Radar und Satellitenbild und verschiedene Redaktionelle Beiträge wie Wetter-News, Wander- und Wintersportwetter und mehr. Das WeatherPro Premium Abo war seinerzeit für 5 oder 6€ pro Jahr zu haben. Das hat sich seit ca. einem Jahr geändert und mittlerweile nehmen sie satte 10€. Ich fand die Erhöhung zwar nen ganz schönen Schluck aus der Pulle, zumal das wie ich mich erinnere einfach so ohne große Ankündigung für Abonnenten geschah, ich hab mich aber schlußendlich wieder dazu durchgerungen das Abo zu verlängern. Es ist übrigens auch auf mehreren Geräten benutzbar. Darüber hinaus gibt es auch noch weitere Apps von Meteogroup in denen das Abo ebenfalls genutzt werden kann, zum Beispiel einen, sagen wir mal Wetterglobus (MeteoEarth),  einen Regenwarner (RainToday) und einen Wetterwarner (AlertsPro), der einen basierend auf den Ortungsdiensten oder gespeicherten Orten über Unwetterwarnungen informiert. Ja das wär dann mal der etwas ausführlichere Bericht zur App. Wir nutzen sie sehr regelmäßig, wie gesagt zum einen um morgens zu wissen welche und wie viele Schichten Kleidung im Kindergarten angesagt sind, zum anderen natürlich auch, wenn wir draußen was unternehmen wollen oder campen sind. Bei Fragen oder Anmerkungen, wie immer schön die Kommentarfunktion strapazieren :-)