Ich dachte ja bisher, dass sich nur eMail-Spam lohnt. Aber scheinbar gibt’s wohl noch weitere Möglichkeiten. Dies musste ich feststellen, als ich vor ein paar Tagen meinen Briefkasten öffnete und folgenden Brief in den Händen hielt:

Dell Laser MFP 1815_20091217113316_1

Liebe Briefspammer von Websuche Search Technology,

ein kleiner Hinweis:

Es ist richtig, dass unsere Domain schon länger existiert, aber wir sind nicht “eine der wichtigsten Seiten im deutschen Markt“. Netter Versuch! Außerdem habt ihr euch leider verschrieben, da es “www.digital-dictators.de” eigentlich nicht gibt, sondern es sich um eine Weiterleitung auf “digital-dictators.de” handelt.

Außerdem ist es eigentlich schon eine Frechheit, für eine second-level-Domain satte €99 zu kassieren!

Einzige Frage, die ich mich stelle ist der Passus auf der Rückseite:

Nein, wir möchten keine .co.de-Domain, verlangen aber aufgrund unserer unten aufgeführten Markenrechte die Sperrung der Domain digital-dictators.co.de für die Registrierung durch Dritte, da niemand anderes in Deutschland diesen Namen ohne unsere Erlaubnis für welche Bereiche auch immer verwenden darf.

Wenn ich das mit dem Anschreiben auf der Vorderseite richtig verstehe, geht man dann doch quasi auch einen Vertrag mit denen ein, da die einem dann die Domain dann ja sperren. Wäre interessant, wie lange das ganze dann “kostenlos” bleibt…